sbl17 chiemsee WYC 9240vg 1100

Der vierte „Spieltag“ der 1. Segel-Bundesliga 2017 vom 21. bis 23. Juli (Freitag bis Sonntag) steht auf dem Terminplan. Im Rahmen der Travemünder Woche wird auf der Ostsee unmittelbar vor der Strandpromenade von Travemünde gesegelt. Für den Württembergischen Yacht-Club gehen diesmal Max Rieger, Felix Diesch, Conrad Rebholz und Lukas Ammon ins Rennen.

Ursprünglich war die Rieger-Crew vorgesehen, die bereits Ende April am Chiemsee im Einsatz war. Doch Moritz Rieger hat sich am Fuß verletzt und ist nicht einsatzfähig. „Für ihn springt unser Allrounder Lukas Ammon ein“, erläutert Team-Manager Klaus Diesch. Max Rieger als Steuermann und sein Team werden schon das dritte Mal in Travemünde segeln. In den vergangenen Jahren konnten sie sich dort immer recht erfolgreich platzieren. Meistens hat es dort Wind und das routinierte Team sollte damit eigentlich gut klarkommen“, so Diesch weiter.

„Wir freuen uns auf die Ostsee, die sich in den vergangenen Jahren mit traumhaften Segelbedingungen zeigte und hoffen, da unser volles Potential ausschöpfen zu können“, blickt Max Rieger auf den Event. Das Liga-Team des Clubs wird mit einem Mercedes Vito von WYC-Mobilitätspartner AMF Auto Müller in den Norden fahren und diesmal in diesem Fahrzeug und einem Zelt auch campieren.
Live wird man die Wettfahrten der Bundesliga in Travemünde per Tracking und Live-Videos auf www.segelbundesliga.de verfolgen können.

sbl17 chiemsee WYC 9240vg 1100

Beim Segel-Bundesliga-Event in Travemünde wird für den Württembergischen Yacht-Club das Team Max Rieger, Felix Diesch, Conrad Rebholz und Lukas Ammon ins Rennen gehen. Max Rieger (im Foto links), Diesch und Rebholz waren schon beim Liga-Auftakt auf dem Chiemsee im Einsatz (unser Bild), Moritz Rieger wird auf der Ostsee verletzungsbedingt durch Lukas Ammon ersetzt.
Foto: V. Göbner

 

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.