Wie schon seit einigen Jahren sind wir in den Herbstferien zum Herbsttraining an den Gardasee gefahren.

Am Samstagabend wurden die Gruppen eingeteilt und am Sonntagmorgen startete das Training mit Flaute am Morgen. Erst am Mittag setzte der Südwind ein. Unsere Trainerin Martina legte verschiedene Kurse aus und wir machten einige Übungen. Der Wind wurde immer stärker und so manch einer kenterte ein- oder auch mehrmals.

Annika 2013

Am Montagmorgen trafen wir uns dann kurz vor 8 Uhr zum Joggen. Dann um 10.00 Uhr ging das Training los, wieder mit Flaute. Kurz nach Mittag kam der Südwind und wir gingen aufs Wasser. Erst kurz vor 5 Uhr kamen wir wieder zurück an Land.

Auch am nächsten Tag trafen wir uns wieder zum Joggen. Um 10 Uhr ging es aufs Wasser, denn es blies ein leichter Nordwind. Nach kurzer Zeit kam ein Gewitter und wir segelten im strömenden Regen zurück in den Hafen. Nach einer kurzen Mittagspause fuhren wir wieder raus. An diesem Nahmittag hatte es leichten Nordwind. Wir machten einige Wettfahrten mit einer anderen Trainingsgruppe. Der Wind wurde dann wieder schwächer und wir wurden in den Hafen zurückgeschleppt. Es war schon fast dunkel, als wir zurück an Land waren.

An diesem Abend trafen wir uns mit den anderen WYC Seglern und Eltern im Al Porto zum WYC Essen.

Am Mittwochmorgen begann der Tag mit Joggen im strömenden Regen. Als wir um 10.00 Uhr aufs Wasser gingen, hatte der Regen aufgehört und der typische Gardasee Vento war da. Wir übten hauptsächlich Vorwind und Halsen. Bis zum Mittag kam dann die Sonne heraus. Nach einer kurzen Mittagspause machten wir nochmals eine Trainingseinheit bis es schon langsam dunkel wurde.

Am Donnerstag war dann unser letzter Trainingstag. Der Wind blies anfangs aus Norden und so entschied Martina, dass wir heute nach Limone segeln. Kurz nachdem wir losgesegelt sind, drehte der Wind und wir mussten kreuzen. Nach ca. 3 Std. kamen wir dann in Limone an. Wir machten unsere Boote an den Bojen vor der Promenade fest und dann gingen wir ein Eis essen. Nach der kurzen Pause machten wir uns wieder auf den Rückweg. Nun konnten wir Vorwind zurück nach Torbole segeln, wo wir nach 2 Stunden ankamen.

Nach einer kurzen Abschlussbesprechung packten wir unsere Boote zusammen und machten uns auf den Heimweg.

Gardasee 2013

Es hat wieder großen Spaß gemacht zusammen mit den anderen WYC Optiseglern (Tobi, Amelie, Siri) am Gardasee zu trainieren.

 

Liebe Grüße

Annika Hafner

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.