Am Samstag, den 1.03.2014, ging das Faschingstraining in Hyéres los.

Nach einer langen Anreise haben wir uns abends um 22.00 Uhr an der Rezeption des Hotels Maeva Park 1 getroffen. Wir waren eine recht große Gruppe die aus fünf Laser 4.7 Seglern(Luca, Enis, Leon, Klara, Maire) bestand, die von Jochen Frick trainiert wurden und sechs Laser Radials (Mareike, Julian, Carla, Sarah, Dorian, Christian), die bis Dienstag von Peter Ganzert und ab dann von Marc Schulz trainiert wurden, da Peter Ganzert ab Dienstag das Nacrateam (Thomas, Charlotte) übernahm.

aa

von links nach rechts: Jochen, Klara, Marie, Luca, Enis, Leon, Christian, Carla, Julian, Peter Ganzert, Mareike, Marc Schulz

Wir waren alle in kleinen Appartements untergebracht und mussten uns selbst versorgen.

Es hatte, bis auf einen Tag, immer wunderschönes Wetter. Der Himmel war blau und es hatte fast immer gefühlte 20°Grad in der Sonne. Der Wind war auch immer da. Nicht immer so stark, doch am Donnerstag hatte es Mittags 7 Beaufort, bei strahlend blauem Himmel.

Unsere Segeltage liefen alle sehr ähnlich ab. Jeden Morgen waren wir joggen und sind dann anschließend noch zum Bäcker gegangen. Dort gab es richtig leckere Croissants. Danach hatten wir immer ein einhalb Stunden Zeit zum Frühstücken und haben uns dann meistens um 10 oder halb 11 umgezogen an den Booten getroffen und sind, wenn es Wind hatte, aufs Wasser gegangen. Mittags, so gegen eins halb zwei, haben wir meistens eine Vesperpause gemacht und sind um drei nochmal aufs Wasser gegangen. Um fünf war eigentlich jeden Tag Schluss. Abends sind wir nochmals joggen gegangen und hatten danach noch Besprechung mit Jochen.                                                                               

Der aller schönste und beste Tag vom ganzem Training war der vierte (Mittwoch), denn wir hatte vor, heute in die "Todesstraße" zu fahren. Sie heißt so, weil es dort meistens viel Wind und hohe Wellen gibt, da es sozusagen direkt am Meer ist. Doch der Wind war an diesem Tag nur sehr leicht und es hatte vom Vortag noch etwas Welle. Wir haben dann auf einer Insel gegessen und die Boote an Land gezogen. Das war so cool :)

Es war wunderschön dort. Nachdem alle fertig waren, haben wir noch eine Inselrundfahrt mit dem Motorboot gemacht und sind dann zurück gesegelt. Abends waren wir noch joggen und sind anschließend alle Kart fahren gegangen. Auch Jochen, unser Trainer, ist mitgefahren. Es hat riesig Spaß gemacht.

Ich denke, dass jeder das Training in Hyéres genossen hat. Wir hatten einen super Trainer und es hat jeden Tag richtig viel Spaß gemacht.

Klara Roth Laser 4.7

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.