Dieses Jahr hatte es die Claude Dornier Regatta des WYC nicht leicht. Denn zeitgleich fanden einige andere Regatten und wichtige Trainings statt.

So waren viele Lasersegler beim Europa Cup in Malcesine und die 420er auf dem Weg nach Schwerin zum Vorbereitungstraining für die letzte EM/WM Ausscheidungsregatta.

Deshalb sah es lange Zeit so aus, als ob die CD-Regatta mangels Meldungen ausfallen würde. Aber Regattaleiter Wolfgang Hund und Clubtrainerin Heike Winchenbach ließen nichts unversucht. Mit ihren Aufrufen an die daheimgebliebenen Segler hatten sie dann auch Erfolg und konnten den ein oder anderen Segler und Surfer doch noch motivieren, nach Seemoos zu kommen.

Zwar mussten die Wettfahrten für Laser 4.7 und Standard abgesagt werden, diese Segler konnten aber auf Radial ummelden, so dass dann im Laser Radial die Teilnehmerzahl mit 21 Seglern und Seglerinnen ein gutes Feld ergab. Die 420er gingen mit 12 Booten an den Start und bei den Surfern waren 11 gekommen.

Der Samstag begann erst einmal mit einer Startverschiebung und Warten auf Wind. Aber ziemlich bald konnte Wettfahrtleiter Felix Diesch dann seine Laser und 420er aufs Wasser schicken und auch die Surfer machten sich mit ihrer Wettfahrtleiterin Claudia Bucher auf den Weg in die Fischbacher Bucht.

Das Warten hatte sich gelohnt, denn bei inzwischen herrlichem Sommerwetter und schönem „Bodenseewind“ wurden 4 faire Wettfahrten gesegelt.

Zurück an Land wartete schon das WYC - Essensteam von Maria Diesch mit einem leckeren Abendessen auf alle.

Am Sonntag war es leider vorbei mit dem sommerlichen Wetter. Es war kühl, regnete und der Wind flaute auch schon immer weiter ab.

Aber Felix hatte alles gut im Griff und startete zügig zur letzten Wettfahrt, die gerade noch beendet werden konnte, bevor dann der Wind ganz weg war. Auch die Surfer schafften noch ihre 4. Wettfahrt.

Während sich die Segler und ihre Familien im Clubhaus bei einem Cappuccino, Butterbrezeln oder Weißwürsten aufwärmten, bereitete das Regattabüroteam die Siegerehrung vor.

Auf den 1. Platz im Laser Radial segelte Jana Scherbarth (WVF), ich wurde 2. und Lara Lendler (WYC) belegte den 3. Platz.

Die weiteren „Handtuchränge“ gingen an: 4. Platz Natalie Götz (OSCG), 5. Platz Werner Winter (WVF) und 6. Platz Christoph Zeiser (SCBO).

Im 420er gewann unangefochten das Team Josa Zimmermann und Cyrill Knechtle (YCR) aus der Schweiz, 2. wurden Kathrin Abbrederis und Jacqueline Feuerstein (YCRHD) der 3. Platz ging an Moritz Heger und Jonas Bertsch (YCI) und über einen weiteren „Handtuchplatz“ konnten sich als 4. Sarah Belgard und Amelie Zartl (WYC) freuen.

Der Sieger bei den OK- Surfern hieß: Peter Gyoerffy (SVSC) die Plätze 2 und 3 gingen an Samuel Ruch (WSCS) und Heimo Kessler (WRCH).

Auch wenn das Wetter am Sonntag nicht mehr so richtig mitspielte, war es wieder einegelungene CD-Regatta und es hatte sich auch für die auswärtigen Segler und Surfer gelohnt, dafür nach Friedrichshafen zu kommen.

Ein herzliches Danke an die Regatta- und Wettfahrtleitung, alle Regattahelfer und das Gastroteam.

Nick Federspiel (WYC), Laser Radial, GER 188332

Bericht Claude Dornier

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.