Laser 4.7-2014.07.20 03032 segel-bilder.de 100Meistertitel für Leon Zartl und Michael Linder 

Der Aufwand der letzten Monate hat sich gelohnt. Material und Segler hielten sieben Tage lang 15 – 25 Knoten Wind stand und das Ergebnis ist „überragend“ ...

Die Reise nach Travemünde war, wie immer lang und dauerte 12 Stunden …. Dort angekommen bezogen wir die Campingwiese und hissten die Ba-Wü Fahne, so wie viele andere Bundesländer auch. Die Trainerin Kirsten Kraus für die 4.7, Matze Rebholz für die Radials und natürlich Landestrainer Peter Ganzert waren auch schon vor Ort. Das Training startete schon mit sehr viel Wind und machte viel Spaß. Das Practice Race war auch schon erfolgreich, obwohl viele irgendwie gut über der Startlinie waren …. Aber das spielte ja nicht so eine große Rolle. War ja nur „üben“ außer dass der Wettfahrtleiter reagierte und die folgenden Wettfahrten gleich mit Black Flag startete, um nicht unnötig Zeit zu verlieren. Die Bedingungen waren für mich persönlich perfekt – für andere, vor allem unsere leichteren Segler war es schon hart an der Grenze. Mut machte mir auch mein Band für die Schwimmweste, das ich mit einem Japaner getauscht habe - es heißt "Kampf" ....

9 Wettfahrten wurden in drei Tagen bei wirklich harten Bedingungen gesegelt. Einen Tag konnte durch die Starke Welle nicht geslippt werden, aber die helfenden Eltern hatten es in den Griff bekommen.

Nach dem ersten Wettfahrttag lag ich auf Platz vier, dann auf Platz drei und am letzten Tag durch Nervenstärke und zwei erste Plätze schließlich auf Rang zwei von 67 Mitstreitern!!! Mein Regal ist durch zwei große Medaillen vom DSV und einem Glaspokal schwerer geworden:

Vize Deutscher-Meister im Laser 4.7

Deutscher Meister U15 im Laser 4.7

Michael Linder erreichte im Radial den 4. Platz in einem Feld von 89 und ist ebenfalls

Vize Deutscher-Meister U17 im Laser Radial

 

Weitere Ergebnisse unserer WYC Segler:

Laser 4.7 : Klara Roth 54, Lara Lendler 67

Laser Radial: Theresa Diesch 57, Nick Federspiel 61, Tobias Bauer 68   

Ich bin schon wieder unterwegs in Norwegen bei der JEM und Michael in Polen bei der WM – also Daumen bitte gedrückt halten.

Leon Zartl

GER 205875

 

altalt

                       Leon Zartl - Laser 4.7                                                               Michael Linder -  Laser Radial

 

Pressemitteilung:

IDJM Laser 4.7 und Laser Radial

Leon Zartl segelt bei Deutscher Jugendmeisterschaft auf Rang zwei

WYC-Segler holt sich U15-Titel im Laser 4.7

FN 26. Juli 2014

Auf einen ausgezeichneten zweiten Rang segelte Leon Zartl (Württembergischer Yacht-Club) bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Klasse Laser 4.7 an der Ostsee. In der U15-Wertung holte sich der 14-jährige Tettnanger dagegen den Titel.

67 Teilnehmer waren im Rahmen der Travemünder Woche am Start und segelten neun Wettfahrten. Am Ende fehlte Leon Zartl nur ein Punkt auf den siegreichen Holsteiner Jasper Paulsen. Starker, oft böiger Wind mit bis zu 22 Knoten Windgeschwindigkeit (fünf Beaufort) über alle Trainings- und Wettfahrttage gingen an die Substanz der jungen Segler. Nicht jedoch bei Leon Zartl: Er dreht am letzten Tag noch einmal auf und segelte zwei erste Plätze. Damit verkürzte er zwar den Abstand auf den führenden Paulsen. Doch der hatte sich im Wissen um den dahinschmelzenden Vorsprung an Zartls Heck geheftet und achtete darauf, dass ihm das Talent vom Württembergischen YC nicht davon segelte.

Leon Zartl war erst im Frühjahr in die Einhandjolle Laser eingestiegen, zunächst in die Version mit dem kleinsten Rigg (4.7). Denn der seit Ende Februar 14-Jährige war zu diesem Zeitpunkt schon 1,80 Meter groß. Zu groß für die 420er-Jolle, in der er im vorigen Jahr noch erfolgreich segelte. Aus der Jüngstenklasse Optimist, in der 14-jährige sonst segeln, war Leon schon längst herausgewachsen. „Wenn andere kentern, fange ich an zu segeln“, hatte er seinen Abschied von der Nussschale erklärt.

Seit Januar besuchte Leon die Winter-Trainings des WYC in Seemoos, um die speziellen „Lasermuskeln“ zu trainieren, und war nach dem Winter ganz heiß auf die ersten Wettkämpfe. Ab März absolvierte er die ersten Laser-Regatten, gewann im Juni die „Young European Sailings“ in Kiel und holte nun der Vizejugendmeister-Titel. Für ihn geht es nahtlos weiter: Die Jugend-Europameisterschaft steht in Norwegen auf dem Programm.

Platz vier für Michael Linder im Laser Radial

Seit kurzem erst ist Michael Linder Mitglied im WYC. Auch er segelte in Travemünde. Bei der Jugendmeisterschaft im Laser-Radial (mit er mittleren Rigg-Größe) kam der 16-Jährige auf Rang vier – nur acht Punkte fehlten ihm zum Podium. Der Abstand auf Platz fünf betrug jedoch beachtliche 27 Zähler. Linders beste Wettfahrt war die letzte der zehn mit Rang zwei. 

Endergebnisse

IDJM Laser 4.7

Travemünde, 67 Teilnehmer, 9 Wettfahrten

1. Jasper Janik Paulsen, Kieler YC, Plätze 1-7-1-1-1-8-1-(9)-2, 22 Punkte

2. Leon Zartl, Württembergischer YC, 5-1-6-4-2-3-(11)-1-1, 23 Punkte

3. Nico Steenbuck, SC Salzgitter, 3-4-2-3-4-5-4-(12)-4, 29 Punkte

54. Klara Roth, WYC, 426 Punkte

67. Lara Lendler, WYC, 501 Punkte

IDJM Laser Radial

Travemünde, 90 Teilnehmer, 10 Wettfahrten

1. Nik Willim, Schlei SC, 9 Punkte

4. Michael Linder, WYC, 27 Punkte

57. Theresa Diesch, WYC 485 Punkte

61. Nick Federspiel, WYC, 505 Punkte

69. Tobias Bauer, WYC, 603 Punkte

Fotos

Laser 4.7-2014.07.20_03032_segel-bilder.de

Laser 4.7-2014.07.20 03032 segel-bilder.de 800

© Christian Beeck/www.segel-bilder.de

Großes Feld, starker Wind  und große Welle in Travemünde: Leon Zartl (mit der Segelnummer 205875 in der Mitte) vom WYC segelte bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Klasse Laser 4.7 auf den zweiten Platz.

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.