2014 Jub Mi Regatta 0022 100Jubiläen des WYC stehen in der Gunst des Wetters. So war es auch bei der Mittwochsregatta am 28. Mai, als deren 20-jähriges Bestehen gefeiert wurde. Es war trocken und ein leichter Südwest wehte mit zwei Beaufort vor Friedrichshafen.

Die Mittwochsregatta vereinte wieder einmal das ganze Spektrum des WYC: Regattafüchse, alte Hasen, Fahrtensegler und „Neischmecker“ in die Regattaszene. Bekannte Gesichter tummelten sich auch auf dem See: Nachwuchstalent Marvin Frisch, Bundesliga-Team-Captain Klaus Diesch oder Gennaker-Profi Felix Diesch wurden da gesichtet.

Zum Jubiläum wurde statt im Känguru-Verfahren wieder ein gemeinsamer Start veranstaltet. Die Armada von rund 35 Booten erfreute die Wettfahrtleiter Kurt-Olaf Venger und Wolfgang Hund sowie Startschiff-Kapitän Günther Widmer mit einem Bilderbuchstart um 18.30 Uhr. Mario Repas hatte eine Luvboje Richtung Seemitte und die Leeboje vor der Hafeneinfahrt ausgelegt. Angesichts der abflauenden Tendenz des Windes ließ die Wettfahrtleitung nur eine Runde segeln. Nach bereits 21 Minuten waren die ersten beiden Yachten im Ziel: Thomas Zeller war mit der Nissen 42 SCYLLA „first ship home“ knapp vor dem 45er Kreuzer SCHUFT, den diesmal Klaus Diesch steuerte. Das Schlusslicht macht die BLAUE PAULA (eine Neptun 212) nach knapp einer Stunde Segelzeit, dann konnte das Zielschiff den Parcours wieder einpacken und Wolfgang Hund die Ergebnisliste ausrechnen.

In zwei Yardstickgruppen wurde gewertet: bis 99 und darüber. In der Gruppe der schnelleren Schiffe gewann Klaus Diesch mit der SCHUFT klar vor Klaus Fonbach auf der Dynamic 35 FUN No1 und Thomas Zeller mit der SCYLLA. Vierter wurde Erwin Staudacher auf der Dynamic 35 ESCHA, der noch Marvin Frisch auf der Clubyacht J70 LED ZEPPELIN knapp schlagen konnte.

In der Gruppe der nicht ganz so schnellen Schiffe siegte der amtierende Stadtmeister Peter Gregor auf der Dehler 28 PEMANINI. Auf Rang zwei konnte sich Bernd Herzog mit dem 806er RHINOZEROS um nur zwei Sekunden gegen Volker Volkmar (SMCF) auf der Grenada 24 TITANIA durchsetzen. Rang vier ging hier an Harold Breimaier auf der Dehler 28 PICO vor Klaus Steinlein (WVF) auf dem 15er Jollenkreuzer TÜMMLER.

Lohn für alle Teilnehmer: Angelika und Edgar Rothmund hatten mit dem Team der Mittwochsregatta blaue Polo-Shirts mit WYC-Stander und einem Logo „20 Jahre Mittwochsregatta“ machen lassen, die jeder Mitsegler bekam. Anschließend wurde das Jubiläum bis tief in die Nacht hinein im Clubhaus am Hafen gefeiert.

Ergebnis YS 

2014 Jub Mi Regatta 0023

Die Gewinner der Jubiläumsregatta vlnr:
YS 1: Schuft mit Oswald Freivogel, Klausi Diesch, Thomas Stemmer, Felix Diesch, Rupert Diesch
YS 2: Pemanini mit Peter Gregor 
Wettfahrtleitung: Kurt-Olaf Venger, Wolfgang Hund

2014 Jub Mi Regatta 0018

Sieger der YS 1 "Schuft"

2014 Jub Mi Regatta 0021

2014 Jub Mi Regatta 0022

Sieger der YS 2: PEMANINI

 

2014 Jub Mi Regatta 0020

 

2014 Jub Mi Regatta 0019

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.