WYC Wiesbrock 4226 klZum zehnten Mal richtet der Württembergische Yacht-Club am kommenden Wochenende (20. und 21. September 2014) die „Interboot-Trophy" für Jollenklassen in Kooperation mit der Friedrichshafener Wassersportmesse aus. Knapp 100 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet haben in den sechs Klassen gemeldet. Regattaobmann Wolfgang Hund rechnet noch mit Nachmeldungen. Die „Interboot-Trophy" ist eine der größten Jollen-Regatten in Süddeutschland.

 

Im Gegensatz zu anderen Jollenregatten, die der WYC vor seinem Gelände in Seemoos ausrichtet, wird bei der Interboot-Trophy direkt vor der Stadt gesegelt. Das „Fahrerlager" ist auf der Wiese vor dem Graf-Zeppelin-Haus, nur ein paar Schritte vom Clubhaus des WYC am Ende der Uferpromenade am Yachthafen entfernt. Dort werden die Jollen zwischen den Wettfahrten auch gelagert. Diese Boxengasse mit Jollen, Seglern, Trainern und Betreuern ist für jedermann offen und begehbar.
Finn-Dinghies, Europes und Contender gehen neben den drei Laser-Klassen (Standard, Radial und 4.7) an den Start. Prominente Namen finden sich auf der Meldeliste. Die frischgebackene Landesjugendmeisterin Julia Kühn (voriges Jahr Jugend-Europameisterin U17) vom Konstanzer YC segelt im Laser Radial. Mit Theresa Diesch geht in dieser Klasse die Vierte der Landesjugendmeisterschaft vom vorigen Wochenende für den gastgebenden WYC an den Start. Der deutsche U17-Jugendmeister Leon Zartl tritt erstmals in seinem Heimatclub im Laser 4.7 an. Im Laser Standard tritt Klaus Diesch an, der Team-Captain der Bundesliga-Mannschaft des WYC. Im Finn segeln Landestrainer Peter Ganzert (er startet für seinen alten Heimatverein YC Berlin-Grünau, den Club von Jochen Schümann) und Ex-Kader-Segler Matthias Miller (WYC). Annica Rimmele (YC Immenstaad), gerade zum vierten Mal Landesjugendmeisterin geworden, wird in der Europe versuchen, der Konkurrenz immer nur das Heck zu zeigen. Das Teilnehmerfeld verspricht also hochklassigen Regattasport, der am ersten Interboot-Wochenende nicht nur sichtbar, sondern auch hautnah begreifbar wird.

Die Wettfahrtleitung obliegt Felix Diesch vom WYC. Fünf Rennen pro Klasse sind vorgesehen. Der erste Start soll am Samstag um elf Uhr erfolgen. Wie schon im Vorjahr ist ruhiges, aber sonniges Herbstwetter vorgesehen. 2013 konnten jedoch alle geplanten Rennen bei bestem Wind gesegelt werden. Gekämpft wird in allen sechs Klassen um Ranglistenpunkte, die „Interboot-Trophy" und Gutscheine im Wert von 25 bis 100 Euro für die jeweils ersten drei Plätze.

WYC Wiesbrock 4226 800

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.