WYC2015 battle03 FotoVGoebner 2844 J70vonvorne 110Dritte Station der „Lake Constance Battle“ beim WYC in Friedrichshafen

25 Mannschaften werden beim dritten Lauf der Bodenseemeisterschaft 2016 der J70-Klasse – die „Lake Constance Battle, Vol. 3“ – am Wochenende (9. und 10. Juli) zum Württembergischen Yacht-Club nach Friedrichshafen kommen. Die insgesamt 100 Teilnehmer(innen) stammen aus allen drei Bodensee-Anrainerstaaten und dem gesamten süddeutschen Raum.

Für die Bodenseemeisterschaft der J70 – seit drei Jahren als Einheitsklasse am See propagiert – zählt das Boot. Dieses Jahr liegt nach den ersten beiden Stationen (Lindau und Bregenz ) die „Mothership“ des gastgebenden WYC in Führung. Auf Rang zwei liegt die „Dralion“ aus Düsseldorf vor der „Königin Teresa“ des Lindauer Segler-Clubs – Bodenseemeister 2015 – und dem zweiten Clubschiff des WYC, der „Led Zeppelin“. Die beiden Teams vom Bodensee sind ebenfalls gemeldet. Bei den Lindauern wird Vorjahressieger Veit Hemmeter steuern, für die Gastgeber steuern Max Rieger, Marvin Frisch – und auf einem dritten Boot – Yannick Hafner. Alle vier gehen mit ihren jeweiligen Kern-Teams aus der Bundesliga, die ebenfalls auf dem Bootstyp J70 segelt, ins Rennen.

Weitere Bundesliga-Clubs werden am Start sein, wie der Meister vom DTYC aus Tutzing, die beiden Überlinger Vereine SMCÜ und BYCÜ. Aber auch Teams, die sich Anfang Oktober in Glücksburg für die 2. Liga qualifizieren wollen, stehen auf der Meldeliste: Die Porsche-Seglergemeinschaft und der Stuttgarter SC, der Steinberger YC aus der Oberpfalz ebenso wie die Yacht-Clubs Langenargen und Radolfzell.

Der erste Start soll am Samstag um elf Uhr sein. Die Regattabahn wird voraussichtlich in Sichtweite des Yachthafens an der Uferstraße liegen. Maximal 15 kurze Wettfahrten sind geplant. Wettfahrtleiter ist Conrad Rebholz. Nach den Wetterkapriolen der vergangenen Wochen und Monate soll es nun sommerlich werden. Wie es da mit dem Wind aussieht? „Das wüssten alle sehr gerne“, antwortet Regatta-Obmann Günther Widmer ehrlich. „Vielleicht haben wir Glück und es gibt eine Thermik.“ Sicher ist dagegen, dass die Teilnehmer der Regatta am Samstagabend beim Sommerfest des WYC mitfeiern können, das seinem Namen wieder einmal gerecht werden soll.

Die Bodensee-Meisterschaft der J70 wird fortgesetzt mit zwei Regatten im September und Oktober in Kreuzlingen und Überlingen.

J70-Battle2015-03 WYC FotoVGoebner 2509 startgegenlicht 600

Start der J70-Flotte bei der „Battle Vol. 3“ des WYC im vorigen Jahr im Gegenlicht vor der nächsten Schauerwolke.

Foto: WYC/V. Göbner

WYC-J70 2015 FotoVGoebner 4817 amWind 600

Die J70-Yachten – hier das WYC-Clubschiff GER 453 „Led Zeppelin“ im Vordergrund – erfreuen sich steigender Beliebtheit bei den Spitzenseglern am gesamten Bodensee.

Foto: WYC/Göbner

WYC2015 battle03 FotoVGoebner 2844 J70vonvorne 600

25 Mannschaften werden bei der „Battle Vol. 3“ des WYC. Gesegelt wird wie in der Bundesliga mit Booten vom Typ J70, die vor drei Jahren von den Bodensee-Vereinen als neue Einheitsklasse ausgerufen wurde.

Foto: WYC/Göbner

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.