Laser Standard, Radial women, Radial open (men)

Int. Deutsche Meisterschaften Laser beim WYC in Seemoos:

knapp 100 Segler am Start

Fotoserie von Uli Lance

Fotos vom dritten Regattatag in der Galerie von Volker Göbner (klick aufs Foto):

alt
IDM Laser 2015 WYC Tag3

Bericht von Tag 3

Lukas Feuerherdt, Pauline Liebig und Keanu Prettner gehen als Spitzenreiter in die Medal-Races 

Langes Warten auf Wind stand am dritten Tag (Samstag, 3. Oktober 2015) bei der Internationalen Deutschen Meisterschaften in den drei Laser-Klassen Standard, Radial und Radial-Damen im Mittelpunkt. Nur ein Schwachwindrennen war die Ausbeute, obwohl die knapp 100 Seglerinnen und Segler von neun bis 17 Uhr mit nur einer kurzen Unterbrechung auf dem Wasser waren. Vier Wettfahrten insgesamt sind nun gesegelt – damit ist die Meisterschaft gültig. Am Sonntag wird in jeder der drei Gruppen noch das Medal-Race (ab neun Uhr) der besten zehn Teilnehmer gesegelt. Dieses zählt doppelt – und so ist beim Rennen um die Medaillenplätze noch alles offen.

Schon am Morgen hatte Wettfahrtleiter Markus Finckh ein Rennen angeschossen. Doch kaum waren die ersten Boote an der Luvtonne, war der Wind weg und die berühmten drei Schüsse für den Abbruch hallten über den See. 18 Segler im Laer Radial open waren jedoch trotz schwarzer Flagge zu früh auf den Bahn gewesen und waren für dieses Rennen disqualifiziert worden. Alle legten später Protest gegen die Disqualifikation ein – und kamen durch. Die Jury gewährte ihnen eine Wiedergutmachung: Sie erhielten statt der maximalen Punktzahl den Durchschnitt der bisher gesegelten Plätze.

Nach dem Abbruch der Wettfahrt hatte Finckh die Segler erst einmal an Land geschickt, ehe gegen Mittag erneut ein leichter Südost den Seespiegel kräuselte. Doch abermals schlief der Wind ein: erneuter Abbruch, kurz nachdem die erste Gruppe auf der Bahn war. Erst zwischen 14 und 15 Uhr gelang es dann, eine Wettfahrt mit allen drei Gruppen bei halbwegs stabilem Wind segeln zu lassen.

Die ersten im Ziel waren im Laser Standard Philipp Buhl (SC Alpsee/Immenstadt), im Radial Pauline Liebig (DSMC Konstanz) und bei den Radial/Herren Severin Jäger (Union YC Neusiedler See, AUT).

Die Zwischenstände nach vier Wettfahrten:

Im Laser Standard (33 Teilnehmer) hat Lukas Feuerherdt (SC Märkischer Adler, Brandenburg) seine Führung (8 Punkte) verteidigt, auch wenn Philipp Buhl (SC Alpsee/Immenstadt, 13 Punkte) den Abstand verkürzt hat. Auf Rang drei liegt unverändert Alexander Ebert (SV am Müggelsee, 21 Punkte).

Bei den 22 Damen im Laser-Radial hat Titelverteidigerin Pauline Liebig (DSMC Konstanz) ihre Führung erneut ausgebaut. Mit nur fünf Punkten liegt sie nun deutlich vor Hannah Anderson (Warnemünder SC), die mit einem zweiten Platz im Samstags-Rennen mit 14 Punkten nun die Verfolger-Position erobert hat. Auf Rang drei liegt Constanze Stolz vom Düsseldorfer YC (16 Punkte).

Bei den Herren im Laser-Radial (40 Boote) führt weiterhin der Österreicher Keanu Prettner vom UYC Wolfgangsee. Mit neun Punkten (heute ein zweiter Platz) liegt er schon fast uneinholbar vor Maximilian Stein vom YC Langenargen (28 Punkte), der in der vierten Wettfahrt als Dritter ins Ziel kam. Julian Seumer (SC Edersee) profitierte von der Wiedergutmachung und rangiert mit 33,3 Punkten auf Platz drei.

Die Medal-Races sind für Sonntag ab neun Uhr angesetzt.

Es nehmen teil:

Laser Standard

1. Lukas Feuerherdt, Segelclub Märkischer Adler, 8 Punkte

2. Philipp Buhl, Segelclub Alpsee Immenstadt, 13 Punkte

3. Alexander Ebert Seglergemeinschaft am Müggelsee, 21 Punkte

4. Theodor Bauer, Röbeler Segler-Verein "Müritz", 22 Punkte

5. Timm Schöning, Kieler Yacht-Club, 27 Punkte

6. Nik Aaron Willim, Schlei-Segel-Club, 28 Punkte

7. Jan Müller, Segelgemeinschaft Zeuthen, 31 Punkte

8. Eric Malach, Norddeutscher Regatta Verein, 37 Punkte

9. Max Wilken, Röbeler Segler-Verein "Müritz", 38 Punkte

10. Philipp Loewe, Verein Seglerhaus am Wannsee, 40 Punkte

Laser Radial Damen

1. Pauline Liebig, Deutsch- Schweizerischer Motorboot-Club, 5 Punkte

2. Hannah Anderssohn, Warnemünder Segel-Club, 14 Punkte

3. Constanze Stolz, Düsseldorfer Yachtclub, 16 Punkte

4. Svenja Weger, Potsdamer Yacht Club, 19 Punkte

5. Jara Seide, Segelverein Ciconia Storkow, 29 Punkte

6. Valerie Malach, Norddeutscher Regatta Verein, 30 Punkte

7. Julia Kühn, Konstanzer Yachtclub, 33 Punkte

8. Pia Kuhlmann, Schaumburg-Lippischer Seglerverein, 34 Punkte

9. Anna Klara Krömke, Sportverein Stahl Finow e.V. Abteilung Segeln, 46 Punkte

10. Nina Loser, Augsburger Segler-Club, 48 Punkte

Laser Radial Herren („open“)

1. Keanu Prettner, Union Yacht Club Wolfgangsee, 9 Punkte

2. Maximilian Stein, Yacht-Club Langenargen, 28 Punkte

3. Julius Seumer, Segelclub Edersee, 33,3 Punkte

4. Paul Bothe, Sportverein Einheit Güstrow e.V. Abteilung Segeln, 36 Punkte

5. Nick Federspiel, Württembergischer Yacht-Club, 43 Punkte

6. Thomas Leukel, Kaarster Segelclub, 46,7 Punkte

7. Philipp Roitsch, Norddeutscher Regatta Verein, 49 Punkte

8. Peter Kraus, Förderverein Segeln Überlingen, 50,7 Punkte

9. Thomas Büttner, Baltische Segler-Vereinigung, 54 Punkte

10. Nico Naujock, Wassersportverein 1921, 59 Punkte

 

Bericht von Tag 2

IDM Laser Standard und
Radial beim WYC

Lukas Feuerherdt führt nach 3
Wettfahrten im Standard, Pauline Liebig im Radial und Keanu Prettner im Radial

Auch am zweiten Tage (Freitag, 2. Oktober 2015) bei der
Internationalen Deutschen Meisterschaften in den drei Laser-Klassen Standard,
Radial und Radial-Damen herrschten nur schwache Winde am Bodensee. Dennoch konnten
alle drei Gruppen beim Württembergischen Yacht-Club zwei Rennen ins Ziel
bringen. Bei ein bis zwei Beaufort aus südöstlichen Richtungen wurde über
Mittag gesegelt. Als nachmittags der Wind immer weniger wurde verlegte
Wettfahrtleiter Markus Finckh schließlich die Startbereitschaft aufs Land – und
vorschob später die weiteren Rennen auf Samstag ab neun Uhr.

Die Zwischenstände nach drei Wettfahrten:

Im Lasern Standard (33 Teilnehmer) hat Lukas Feuerherdt (SC
Märkischer Adler, Brandenburg) mit einem ersten und zweiten Platz am Freitag
die Führung übernommen (5 Punkte). Auf Rang zwei hat sich Vizeweltmeister
Philipp Buhl (SC Alpsee/Immenstadt) mit einem zweiten und vierten Platz
(insgesamt 12 Punkte) verbessert. Auf Rang drei ist Alexander Ebert (SV am Müggelsee)
mit mittlerweile 17 Punkten zurückgefallen. Bester vom Bodensee ist Fabian
Gielen (Lindauer SC) auf Rang 13.

Bei den 22 Damen im Laser-Radial hat Titelverteidigerin
Pauline Liebig (DSMC Konstanz) ihre Führung mit einem ersten und zweiten Platz (4
Punkte) gefestigt. Ihr dicht auf den Fersen ist Constanze Stolz vom
Düsseldorfer YC ebenfalls eine ersten und zweiten Platz segelte und nun 7
Punkte hat. Auf Rang drei liegt Hannah Anderson (Warnemünder SC) mit 12
Punkten. Julia Kühn vom Konstanzer Yacht-Club ist auf Rang sechs
zurückgefallen.

Bei den Herren im Laser-Radial führt weiterhin der
Österreicher Keanu Prettner vom Wolfgangsee, der am Freitag zwei dritte Plätze
ins Ziel segelte. Auf Rang zwei vorgearbeitet hat sich Paul Bothe vom
Sportverein Einheit Güstrow Abteilung Segeln (Mecklenburg-Vorpommern, 21
Punkte). Auf Rang drei verbessert hat sich Maximilian Stein vom YC Langenargen
(25 Punkte). Leon Zartl vom WYC wurde heute mit einer
Frühstart-Disqualifikation bestraft und liegt mit 59 Punkten unter den 41
Startern auf Rang 18.

Bericht von Tag 1

Die über Tage stabile Windsituation am Bodensee mit frischem Nordost ist pünktlich mit dem Auftakt der Internationalen Deutschen Meisterschaften in den drei Laser-Klassen Standard, Radial und Radial-Damen beim Württembergische
Yacht-Club zusammengebrochen. So brauchten die 96 gestarteten Segler und die Wettfahrtleitung am Donnerstagnachmittag vor Seemoos mehrere Anläufe, um wenigstens die erste Wettfahrt ins Ziel zu bringen. Nicht nur der Wind - letztlich nur ein
bis zwei Beaufort aus Südwest - verursachte mehrere vergebliche Startversuche, sondern auch das Temperament der Segler. Wettfahrtleiter Markus Finckh setzte die schwarze Flagge - und musste dennoch sieben Segler wegen Frühstarts disqualifizieren. Kurz nach 17 Uhr wurde das Warten auf besseren Wind abgebrochen.

Es führt nach dem ersten Tag bei den Lasern Standard (33 Starter) Theodor Bauer vom Röbeler Segelverein Müritz vor Lukas Feuerherdt (SC Märkischer Adler, Brandenburg) und Alexander Ebert (SV am Müggelsee).
Philipp Buhl, der 25-jähriger Vizeweltmeister aus Sonthofen, kam als Sechster ins Ziel.

Bei den Damen im Laser-Radial (22 Starterinnen), ebenfalls
olympische Klasse wie der Standard bei den Herren, liegt Top-Favoritin und
Titelverteidigerin Pauline Liebig (DSMC Konstanz) in Führung vor Pia Kuhlmann
(Schaumburg-Lippischer SV) und Julia Kühn vom Konstanzer Yacht-Club.

41 Segler sind im Laser Radial Herren am Start. Hier führt der Österreicher Keanu
Prettner vom Wolfgangsee das Klassement an. Zweiter ist hier Philipp Roitsch
(NRV Hamburg) vor Nick Federspiel vom gastgebenden WYC.

Gesegelt wird bis zum 4. Oktober. Acht Wettfahrten und ein
Medal-Race der jeweils besten zehn Teilnehmer ist vorgesehen. Ab vier Wettfahrten
ist die Meisterschaft gültig, dann können dieTitel vergeben werden

 

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.