SBL-FN2013 WYC-Team action 100

Deutsche Top-Segler kommen an den Bodensee – WYC hat Rang vier zu verteidigen – In der 2. Liga geht es bereits um Auf- und Abstiegsplätze

Die erste und zweite Segel-Bundesliga werden am kommenden Wochenende (26. bis 28. September) in Friedrichshafen ein Parallel-Event aussegeln. Für die Erstligavereine ist es der fünfte und vorletzte Event, für die zweite Liga geht es bereits endgültig um Auf- und Abstiegsplätze. Zweimal 18 Vereine werden antreten, Gastgeber sind der Württembergische Yacht-Club für die erste, der Konstanzer Yacht-Club für die zweite Liga. Zwei separate Regattabahnen werden dafür so nah wie möglich vor dem Yachthafen des WYC an der Uferstraße ausgelegt. Zwischen Freitagmittag und Sonntagnachmittag sollen in jeder Liga 45 kurze, nur etwa 15 Minuten dauernde Wettfahrten mit jeweils sechs Booten gesegelt werden.

„Ein Segel-Bundesliga-Wochenende steht vor der Türe, das an Spannung kaum zu überbieten ist. Zum ersten Mal segeln die 1. und 2. Bundesliga ihre Wettkämpfe zur selben Zeit am selben Ort aus", betont WYC-Präsident Dr. Eckart Diesch, zugleich Vorsitzender des Dachvereins „Deutsche Segel-Bundesliga".

Die Wettfahrtleitung für die erste Liga wird Diesch selbst in die Hand nehmen: „Die Wind- und Wettervorhersagen verfolge ich zur Zeit sehr angespannt mehrfach am Tag – mit der Hoffnung, dass sich Friedrichshafen wie vergangenes Jahr von seiner besten Windseite zeigen wird. Allerdings sehen die Prognosen derzeit nicht so rosig aus." Der Olympiasieger von 1976 schaut natürlich nicht nur als Liga-Vorsitzender und Wettfahrtleiter auf das Wochenende, sondern auch als Club-Präsident. „Obwohl es bei den bisherigen Regatten nicht so gut gelaufen ist, liegt unsere WYC-Mannschaft auf dem vierten Tabellenplatz. Offensichtlich hatten die anderen Mannschaften auch ihre Patzer in dieser Saison", so Diesch. die Verfolger sind dem Vorjahres-Vizemeister WYC aber dicht auf den Fersen. „Eine weitere mittelmäßige Platzierung können wir uns nicht erlauben. Das ist der Mannschaft und dem Team-Manager sehr bewusst", blickt er auf die Aufstellung, die zu drei Vierteln aus Routiniers besteht.

Max Rieger, Thomas Stemmer, Felix Diesch und Patrick Aggeler werden versuchen, den Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen. Die ersten drei sind alte Bundesliga-Haudegen, für Aggeler ist es die Premiere in diesem Format. Der 19-Jährige ist seit rund einem Jahr fast nur auf dem Wasser unterwegs, errang erst im Sommer im 470er den deutschen Jugendmeistertitel und wurde Vierter bei der Junioren-Weltmeisterschaft.

Die Erwartungshaltung von allen Seiten nach dem Heimsieg des WYC von 2013 ist groß. „Wir wollen möglichst wenig auf den Druck von außen eingehen", wiegelt Felix Diesch ab. Der Sohn des WYC-Präsidenten ist mit bisher acht Einsätzen in der Liga Rekordhalter. „Wir müssen locker segeln und schauen, was passiert." Dieses Rezept ging schon im vergangenen Jahr auf.

Als Spitzenreiter der Bundesliga-Tabelle wird der Hamburger NRV (Norddeutscher Regatta-Verein) an den Bodensee kommen. Die Nordlichter können relaxt segeln, sie haben bereits 15 Punkte Vorsprung. Zweite sind derzeit die Berliner aus dem „Verein Seglerhaus am Wannsee". Als Dritte kommen die Segler vom Deutschen Touring Yacht-Club (DTYC) aus Tutzing an den Bodensee. Sie trainierten bereits vergangene Woche mit einem jungen Team bei der J70-Regatta in Überlingen. Vier weitere Bodensee-Vereine entsenden ihre Mannschaften in die Interboot-Stadt: der BYC Überlingen und der Konstanzer YC segeln in der ersten Division, in der zweiten Liga sind es der SMC Überlingen (Rang sechs) und der YC Langenargen auf dem abstiegsbedrohten 17. Platz.

Auf beiden Regattabahnen teilen sich die jeweils 18 Mannschaften je sechs Boote. In der ersten Liga wird mit J70 gesegelt, in der zweiten Liga mit B-one

. Nach jedem Rennen werden die Crews getauscht. Stützpunkt ist das Clubhaus des WYC am Yachthafen. Zuschauer haben den besten Blick auf das Geschehen auf der Mole des WYC-Yachthafens.

Weitere Informationen

Alle Vereine, die Tabelle, Events und Bilder:

www.segelbundesliga.de und www.wyc-fn.de

Live-Übertragung: vorgesehen, Zeiten und Standorte von Großbildschirmen werden noch bekannt gegeben.

SBL-FN2013 WYC-Team action 800

Von Freitag bis Sonntag gastieren sowohl sowohl die erste wie auch zweite Segel-Bundesliga in Friedrichshafen. Je 18 Mannschaften werden abwechselnd in Sechser-Flotte vor dem Yachthafen segeln. Das Team des gastgebenden Württembergischen Yacht-Club (unser Foto) hat Rang vier in der Tabelle zu verteidigen.

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0
© 2017 Württembergischer Yacht Club e.V.