ljm_logo2019_jpeg2.jpg
2190708_interboot_antigua-challenge_headerbild.jpg

WYC-J70-Team-SBL2 100WYC schickt  junges Team nach Travemünde

Nach einer zweimonatigen Pause – eher den internationalen Segelwettbewerben als der Fußball-WM geschuldet – steht vom 19. bis 21. Juli (Freitag bis Montag) der zweite Event der Segel-Bundesliga auf dem Programm. 18 Mannschaften kommen nach Travemünde.

81 Surfer waren bei der Europameisterschaft der RS:X-Klasse in Cesme in der Türkei am Start. Toni Wilhelm, dreifacher Olympiateilnehmer des Württembergischen Yacht-Clubs, kam auf Rang fünf.

WYC-J70-start2 5037 klWYC-Team verteidigt Führung bei Bodenseemeisterschaft

Sieger der Regatta „Lake Constance Battle, Vol. 3“ im Rahmen der Bodenseemeisterschaft der J70-Klasse wurde das Überlinger Team von Tino Mittelmeier. Der Steuermann vom SMCÜ (mit den Vorschotern Henrik und Frederik Schaal sowie Christian Zittlau) überzeugte mit sieben ersten Plätzen. 13 Teams aus Österreich, der Schweiz und vom gesamten deutschen Bodenseeufer waren zum Württembergischen Yacht-Club gekommen. Auf Rang zwei segelten die Lokalfavoriten vom WYC: Max Rieger mit Anian Schreiber, Felix Diesch und Marvin Frisch. Dritte wurden Dennis und Kevin Mehlig mit Steffen und Sven Hessberger, ebenfalls vom WYC. 13 von 15 geplanten Rennen konnten unter Regie von Wettfahrtleiter Ekke Diesch gesegelt werden.

Wechselhaftes Wetter und leichte bis mittlere Winde aus anfangs West über Süd bis Ost ermöglichten am ersten Tag der Lake Constance Battle Vol. 3 der J-70 (Bodenseemeisterschaft) acht Wettfahrten. Wettfahrtleiter Ekke Diesch kürzte das letzte Rennen ab und schickte die 13 Mannschaften kurz vor 17 Uhr angesichts eines immer glatter werdenden Sees zurück in den Hafen. Dort wartet das WYC-Sommerfest auf die Segler.

 

Ergebnis mit Lücken, da Boote, die nicht an der Mittwochsregatta teilnehmen, nicht angezeigt werden.

Auf Rang vier haben Simon Diesch und Patrick Aggeler die Junioren-Weltmeisterschaft der 470er im italienischen Cervia an der Adriaküste beendet.

2014 Opti Pokal020 klÜber 80 Nachwuchssegler absolvieren fünf Wettfahrten
Fünf Wettfahrten bei unterschiedlichen Bedingungen wurden am Wochenende beim „Seemooser Opti-Pokal“ des Württembergischen Yacht-Clubs gesegelt. Über 80 Nachwuchssegler aus Österreich, der Schweiz, Bayern und Baden-Württemberg waren in der Jüngstenjolle „Optimist“ am Start. Die Sieger heißen Felix Reith (Steinberger Yacht-Club, Nordbayern) in der Gruppe A und Daniel Hiebeler (Yacht-Club Hard, Österreich).

E-Mail: wyc@wyc-fn.de · Clubbüro Seemoos +49 (0)7541 / 40288-0